Internationale Sommerakademie für Kammermusik

43. Internationale Sommerakademie für Kammermusik Niedersachsen

01. — 22.09.2019

Seit mehr als 40 Jah­ren fei­ern Stu­die­ren­de aus al­ler Welt all­jähr­lich die­ses Fest der Kam­mer­mu­sik. In den his­to­ri­schen Ge­mäu­ern des Klos­ters Frens­we­gen, um­ge­ben von idyl­li­scher Land­schaft an der deutsch-nie­der­län­di­schen Gren­ze, er­ar­bei­ten Musiker*in­nen un­ter der Lei­tung in­ter­na­tio­nal re­nom­mier­ter Do­zen­ten be­kann­te und un­be­kann­te Meis­ter­wer­ke der Kam­mer­mu­sik in un­ter­schied­lichs­ten Be­set­zungen.

Bewerbung

Dozenten 2019

Philosophie der Akademie

Die Sommerakademie steht für eine Philosophie, die heute nur noch schwer zu finden ist. In Zeiten, in denen alles immer schneller gehen muss, wird hier ein Gegengewicht gesetzt. Über die Dauer von drei Wochen wird konzentriert und in aller Ruhe gearbeitet. Im Fokus steht die fundierte und detaillierte Auseinandersetzung mit den Werken und das wahrhaftige Durchdringen der Musik.

Die Sommerakademie bietet Musikstudierenden die einzigartige Möglichkeit, drei Wochen lang in historischem Ambiente intensiv kammermusikalisch zu arbeiten. Ein großes und vielfältiges Team aus international renommierten Dozenten arbeitet täglich mit den Teilnehmern und begleitet sie bei ihrer musikalischen Entwicklung. Dazu trägt auch eine optimale Infrastruktur mit zahlreichen Probe- und Übemöglichkeiten im Kloster Frenswegen bei. In ländlicher Idylle gelegen, schafft die Ruhe und Abgelegenheit des Klosters eine ideale Arbeitsatmosphäre ohne die Ablenkungen im Alltag. Das historische Ambiente in dem gepflegten und modernisierten Kloster mit großem Innenhof und Klostergarten bietet Entschleunigung und Orte für gemeinsame Aktivitäten. Der Kurs ist besonders geeignet für die Vorbereitung für Wettbewerbe, bietet beste Voraussetzungen, um neues Repertoire zu erarbeiten und gibt Ensembles die Möglichkeit, musikalisch weiter zusammenzuwachsen.

Akademiealltag – So funktioniert’s

Etwa zwei Monate vor Kursbeginn erhalten die Teilnehmer die Werktitel, die sie für die Akademie vorbereiten sollen. Die Werke sind so zu erarbeiten, dass direkt in die kammermusikalische Arbeit eingestiegen werden kann. Jeder Teilnehmer hat im Durchschnitt täglich 1-3 Unterrichtseinheiten mit verschiedenen Werken. Der Stundenplan wird täglich mit den Dozenten abgestimmt und abends für den Folgetag ausgehängt. So kann der Unterricht flexibel den jeweiligen Bedürfnissen der Ensembles angepasst werden.

Im Laufe des Kurses finden verschiedene Konzerte statt. Die Sommerakademie startet traditioneller Weise mit einem Begrüßungskonzert in der klostereigenen Kapelle. Von Werkstattkonzerten, über einem auswärtigen Konzert im Theater Oldenburg bis hin zum Festival an den letzten drei Tagen der Akademie, gibt es für die Teilnehmer zahlreiche Möglichkeiten, die erarbeiteten Werke zu präsentieren.

In der Kursgebühr sind sämtliche Übernachtungs- und Verpflegungskosten bereits enthalten. Weitere Informationen über das Kloster Frenswegen sind hier erhältlich www.kloster-frenswegen.de

Zur Bewerbung

Wir stellen ein!

Wir bieten ein bezahltes Praktikum für den Zeitraum vom 01. – 22.09.2019 an. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an die organisatorische Leitung.

Künstlerische Leitung

Prof. Georg Klütsch

Prof. Georg
Klütsch

Organisatorische Leitung

Elena Marie Gebhardt

Elena Marie
Gebhardt

Geschäftsführung

Bernhard Jansen

Bernhard
Jansen

Kontakt

info@sommerakademie-kammermusik.de